Fotograf

Als ich mit 12 Jahren, meine erste Kamera bekam, begann für mich das Leben mit der Fotografie. Der Anfang war Schwarz/Weiß mit vielen Stunden in der Dunkelkammer. Aus dem Interesse an der Fotografie wurde dann später mein Beruf.
Die Dunkelkammer ist zwar heute bei mir verschwunden aber mit der Digitalkamera, Rechner und Photoshop stehen die Bilder noch besser und schneller zur Verfügung.

Erfreulicher weise, ist jeder Auftrag,  jedes Projekt immer wieder interessant. Selbst an Orten die man schon 100 mal gesehen und fotografiert hat, findet man immer neue Sichtweisen und bekommt neue Eindrücke, die nur darauf waren festgehalten zu werden. Kreativität und Vielfalt hat scheinbar kein Ende…. und das ist auch gut so!


Matthias F. Schmidt